Ein kleines Interview, in dem ich mich Euch vorstellen möchte und Euch meine Arbeit ein bisschen näher bringen möchte.

1. In welchem Genre schreibst Du?
Da meine Gedanken nie stillstehen, in die unterschiedlichsten Richtungen gehen, schreibe ich über das Leben, über Träume, über Ängste, und über Leidenschaft und Liebe. Ich schreibe gerne Lyrik, Gedichte, Prosa und Kurzgeschichten. Meine Texte sind oft ernsthaft, nachdenklich, aber auch humorvoll. Mein Wunsch ist es, den Leser zu packen und ihn zum Weinen und zum Lachen zu bringen.

2. Wie lautet der Titel Deines neuen Buches und wann ist es erschienen?
Der Titel meines neuen Buches lautet: Eine Reise zwischen Licht und Schatten. Erschienen am 02. November 2017. In diesem Buch spanne ich einen Bogen zwischen witzigem Humor und tiefer Ernsthaftigkeit. Es enthält Lyrik, Gedichte, Prosa und Kurzgeschichten.
Im Oktober erschien eine Anthologie mit dem Thema Ich und Du, in der auch drei Gedichte von mir zu finden sein werden.
Parallel dazu arbeite ich an einem Märchenbuch für Kinder (schwieriger, als ich anfangs dachte), mit dem Titel Sophia im Regenbogenland. Erscheinungsdatum steht noch in den Sternen.

3. Schreibst Du hauptberuflich, nebenberuflich regelmäßig oder rein hobbymäßig?
Viele Jahre schrieb ich für ein regionales Magazin. Ich machte Reportagen, schrieb Gedichte und Kurzgeschichten. Damals dachte ich, das sei mein Beruf, aber bezahlt wurde ich selten. Heute sage ich, ich schreibe, weil es mir ein inneres Bedürfnis ist und ich schreibe was ich will, was mir gerade in den Sinn kommt. Sicherlich ist nicht alles gut, was dabei herauskommt. Aber dafür gibt es ja die Delete Taste am PC.


Barbara Ohl, geboren in Idar-Oberstein, lebt seit 1978 in Kaiserslautern, im Herzen des Pfälzer Waldes. Sie liebt die Natur und lässt sich auf ausgedehnten Spaziergängen, immer wieder von ihr inspirieren.
Zunächst arbeitet sie als technische Übersetzerin. Nach erlebnisreichen, bewegenden Jahren erfüllt sie sich einen lang gehegten Traum. Sie beginnt zu Schreiben.

 


Kaiserslautern - mitten im Pfälzerwald - meine Heimat